„The taste of Marrakesh“ von Muriel Brunswig-Ibrahim (Rezension)

Rezension von Natascha Stevenson

the-taste-of-marrakeshMarokko ist sprichwörtlich in aller Munde! Das Land ist bekannterweise Touristenmagnet, berühmt für seine exotische  Landesküche und aufgrund der aktuellen Zuwanderung aus Marokko auch heutzutage näher als zuvor. Marrakesh verzaubert als Urlaubsziel viele Reisende, nicht nur optisch und kulturell, sondern auch durch Gerüche und spezielle Genüsse. Insider wissen, dass man das beste Essen dort eigentlich nicht in den öffentlichen Restaurants, sondern bei der Bevölkerung Zuhause findet. Obwohl das, was den Touristen aufgetischt wird durchaus verzückt, ist die „echte marokkanische Küche“ der einheimischen Hausfrauen ein noch berauschenderes Geschmackserlebnis.

Die deutsche Autorin und Reiseveranstalterin Muriel Brunswig-Ibrahim ist Marokko-Expertin und lerne die Maghreb-Küche aus erster Hand kennen. In diesem erstaunlich schön illustrierten Buch, dessen seitenfüllenden, authentischen Fotographien farbenprächtiger Szenen und Kulissen in die Seele der Stadt blicken lassen, finden sich alle traditionell wichtigen Elemente der marokkanischen Küche. Dazu gehören verschiedene Salate, warme Pasteten, Suppen und Eintöpfe, Tajines und Couscous, Fleisch- und Fischgerichte, Gebäck, Getränke und ein paar Grundrezepte. Mithilfe von orientalisch bemalten Tontellern, bunten Tischdecken, eisernen Pfannen und rustikalen Grills sind die Rezepte sehr geschmackvoll präsentiert. Alle 10 Kapitel werden von einem doppelseitigen Mosaik- oder Stuckfassadenbild eingeleitet und schliessen mit ein paar Alltagsszenen ab – vorzugsweise auf dem berühmten Platz „Jamaa el Fna“ in der Innenstadt Marrakeshs.

Für den ein oder anderen, der sich mit dem Arabischen etwas vertraut machen will, gibt es alle Rezeptüberschriften auch in der marokkanisch-arabischen Sprachvariante mit den vertrauten, lateinischen Buchstaben. Ein alphabetisch geordnetes Register erleichtert die Suche, falls man nach einem Stichwort oder einer Zutat recherchieren möchte.

Es ist ein wunderschönes, stabiles Buch in festem Einband, dass zeigt, wie wenig Zutaten die marokkanischen Hausfrauen benötigen, um diesen unverkennlichen Geschmack ins Essen zu bekommen – auf den die Marokkaner übrigens recht stolz sind. Gleichzeitig zeigen die Bilder des Buches auch das echte Leben, echte Menschen bei Tag und Nacht inmitten von Handwerkskunst und Marktgeschrei, oder auch mal einfach in einem Riad sitzend. Man merkt diesem Buch einfach optisch und inhaltich an, dass die Autorin die Welt Marokkos verstanden hat und diese von ihrer schönsten Seite zu zeigen weiss.

Sie können das Buch direkt versandkostenfrei  bei SEINSWELTEN.DE bestellen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*