Horoskop April – Frischer Wind

april-natascha-stevenson
Copyright© 2017 Natascha Stevenson

Mit dem Mond in den Frühjahrsputz!

April 2017

Ein Horoskop von Sonja Schön

 

Der Frühling kündigt sich so langsam an und wir freuen uns schon auf saftige, blühende Rasen und warme Tage. Auch das Haus soll glänzen, vielleicht möchte man sogar frischen Wind in die eigenen vier Wände bringen! Doch nicht nur die Schönheit des Tages wollen wir betrachtetn, sondern auch die der Nacht! Kaum ein Himmelskörper kommt in der Mythologie der Völker einen größeren Stellenwert zu, als dem Mond. Mondgöttinnen wie zum Beispiel Diana, Selene und Hekate wurden bereits bei den Römern und Griechen verehrt. So symbolisiert der Mond das weibliche, mütterliche Prinzip. Er steht für Fruchtbarkeit und für das Wachsen und Werden in der Natur. Seine Kräfte sind gewaltig. Er bestimmt die Gezeiten ebenso wie den Zyklus der Frau. Selbst christliche Feiertage richten sich nach dem Stand des Mondes. So feiert man beispielsweise Ostern immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsbeginn (20. März). Um die Wirkung der verschiedenen Mondphasen auf das Wohlbefinden des Menschen wusste bereits der Arzt und Naturforscher Paracelsus (1493-1541). Heute besinnen sich immer mehr Menschen auf die Mondrhythmen. Sie dienen als hilfreiches „Werkzeug“ für Haus, Garten und Gesundheit.

 

Widder (21.3. bis 20.4.)

Keine Angst vor heißes Eisen! Legen Sie den 24. und 25. April als Ihre Bügeltage fest. Mit Mond im Widder lassen sich jetzt Falten besonders schwungvoll und nachhaltig glätten. Außerdem sollten Sie in diesem Zeitraum auch Ihre Fenster putzen und wienern, damit sie wieder blitzen. Doch damit nicht genug. Nach dem Grundsatz des Hermes Trismegistos „wie innen – so außen“ können Sie in Ihrem Haus bzw. in Ihrer Wohnung gleich die Holzdielen und Parkettböden mitschrubben! Gesundheitlich bereiten Ihnen Ihr Kopf, Prostata und Blase Probleme. Stressabbau durch Sport und Bewegung (Wandern, Walken, Biken) ist deshalb wichtig für Sie. Pfefferminzöl hilft gegen Spannungskopfschmerzen. Widder beiderlei Geschlechts sollen Kürbiskerne essen. Sie enthalten ungesättigte Fettsäuren und Vitamin E.

 

Stier (21.4.-20.5.)

Stiere schlemmen für ihr Leben gern. Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes sind Dauerbrenner bei ihnen. Ihr Highlight ist deshalb der 26. April. Dann ist Neumond im Stier, nämlich der perfekte Tag, um schlechte Gewohnheiten abzulegen. Verzichten Sie eine Zeit lang auf Tabak und Alkohol! Gönnen Sie sich Nackenmassagen! Schließlich ist dieser Körperbereich Ihre größte Schwachstelle. Hinzu sollten Sie einen Boxenstopp im Dampfbad einlegen! Ein Peeling löst nun optimal die obersten Schüppchen. Sowohl die Haut wie auch der gesamte Körper sind jetzt auf Entgiftung eingestellt. Reiben Sie sich nach dem Duschen mit belebendem Mandelöl ein. Anschließend sollten Sie einen frisch gepressten Granatapfelsaft trinken. Granatapfel – Frucht der Venus – enthält viele Polyphenole, die die Zellen schützen.

 

Zwillinge (21.5.-21.6.)

Pflegen Sie Ihre Haut am 28. und 29. April nicht nur mit Masken und Cremes, sondern pflanzen Sie Blumen im Garten! Alle Blühpflanzen, die beim zunehmenden Mond in den Zwillingen gesät werden, wachsen gut. Dazu zählen auch Blütengemüse wie Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl. Ebenso Zwiebelblumen sowie Blüten tragende Kletterpflanzen. Außerdem sollten Sie Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus besonders ausgiebig lüften. Ihr Körper benötigt mehr Sauerstoff aus sonst. Schließlich sind Ihre Schwachpunkte Lungen, Bronchien und Ihre Venen. Bewusste Atemmeditation tut Ihnen besonders gut, Tautreten verbessert die Spannung der Venenwand, inklusive Kniegüsse. Und backen Sie jetzt Brot mit Ihren eigenen Händen! Teig geht an diesen Tagen schneller auf als sonst.

 

Krebs (22.6.-22.7.)

„Wasser marsch!“ heißt es am 3. und 4. April. Dann steht der Mond in einem Wasserzeichen, dem Krebs. Nutzen Sie insbesondere diese zwei Tage zum Wäsche waschen! Stellen Sie danach Ihre frisch gewaschene Wäsche über Nacht ins Freie, dann lässt sie sich am nächsten Tag leichter bügeln. Außerdem sollten Sie jetzt Balkon und Garten gießen. Zurzeit nehmen die Pflanzen das Wasser besser auf, der Vorrat hält länger, und die Resistenz gegen Schädlinge steigt. Als Krebs beschäftigen Sie sich sowieso gerne mit der Natur. Auf einer höheren Ebene stellen die Erde und die Natur unsere „kosmische Mutter“ dar, welche uns trägt, ernährt und erhält. Wenn Sie eine Reise planen, sollten Sie das jetzt tun. Die gesamte Organisation klappt dann in der Regel problemlos.

 

Löwe (23.7.-23.8.)

Ihre Haare sind Ihre Mähne, die Sie tragen wie eine Krone. Deshalb sollten Sie diese zwischen dem 5. und dem 6. April färben. Wer will, kann sich auch für Strähnchen entscheiden. Denn die Farbe muss jetzt weniger lang einwirken, behält dafür aber umso länger ihre intensive Leuchtkraft. Außerdem brauchen Sie auf Süßigkeiten nicht verzichten – im Gegenteil! Machen Sie sich eine Mousse au Chocolat! Das Ergebnis wird jetzt schön locker, bleibt länger frisch und lässt sich auch besser aufbewahren. Schließlich sollten Sie ab und zu Bitterschokolade naschen. Sie schützt vor Herzinfarkt und neutralisiert zellschädigende Sauerstoffmoleküle. 25 Gramm pro Tag sind gut für die Gesundheit Mehr geht auf die Hüften!

 

Jungfrau (24.8.-23.9.)

Wollen Sie einen perfekten Cut? Dann gehen Sie am besten zwischen dem 7. und 8. April zum Friseur! An diesen Tagen bleibt er lang in Form. Wer will, kann sich auch Dauerwellen legen lassen – die Wellen sind dann besonders gelungen und halten deutlich länger. Außerdem kommen Sie vom ersten Tag an mit den Locken gut zurecht. Zuhause ist Umtopfen angesagt. Schließlich ist jetzt die beste Zeit für Stecklinge und Ableger! Wer unbedingt einen Komposthaufen haben möchte, setzt ihn am besten jetzt an. Dann zersetzt sich der Kompost gut und schnell zu kostbarem Humus. Als Jungfrau leiden Sie manchmal unter Allergien (Pollen, Tierhaare, Nahrungsmittel). Essen Sie möglichst mehrmals in der Woche rohes Pomelo-Fruchtfleisch. Es wirkt antiallergisch.

 

Waage (24.9.-23.10.)

Achtung! Am 10. April ist der zunehmende Mond in der Waage –  ein Tag, an dem viele Menschen unruhig werden. Rat der Sterne: Entspannungstechniken wie Qi Gong, Stretching, Feldenkrais oder Yoga sind jetzt besonders wirksam. Achten Sie hinzu auf Ihr Säure-Basen-Gleichgewicht, indem Sie regelmäßig einen Saft aus Pampelmusen und Karotten trinken. Wollen Sie tapezieren oder malern? Nur zu! Jetzt haften die Tapeten besser an den Wänden und die Farbe trocknet schneller. Und: Sehen Sie mal nach Ihren Zimmerpflanzen! Brauchen Sie Nährstoffe? Besonders am 11. April gibt der Vollmond grünes Licht zum Düngen!

 

Skorpion (24.10.-22.11.)

Haben Sie vor zu fasten? Am 13. und 14. April steht der abnehmende Mond im Skorpion – das ist die Zeit, in dem Ihre Entgiftungskur ihren Höhepunkt erreichen sollte. Rat der Sterne: In Ihrem Leben ist alles extrem – Sie lieben oder Sie hassen. Einen Mittelweg gibt es für Sie nicht. Lassen Sie deshalb Altes los und machen Sie sich ein neues Lebens- und Gesundheitskonzept! Gießen Sie Ihren Garten und schneiden Sie Ihre Blattpflanzen! Kochen Sie und machen Sie Marmelade ein! Das Ergebnis behält jetzt eine schöne Farbe, schmeckt intensiver und schimmelt nicht. Und üben Sie die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson! Hier werden der Reihe nach die Muskelgruppen für ein paar Sekunden angespannt und abrupt wieder gelockert. Nerven und Psyche werden so gestärkt.

 

Schütze (23.11.-21.12.)

In letzter Zeit mussten Sie sich generell ganz schön anstrengen. Von allen Seiten wurde Ihnen viel Widerstand entgegengebracht. Rat der Sterne: Kopf hoch! Sie sind ein Feuerzeichen und verfügen über ganz viel Energie. Nehmen Sie jetzt vor allem die Dreiecksvariante (trikonasana), die Heldenhaltung (virabhadrasana) und den Bogenschützen (akarna dhanurasana) ein. Alle diese Yoga-Übungen werden Ärger, Zorn und Aggression in Freundlichkeit, Weite und Persönlichkeit verwandeln. Und gehen Sie am 15. oder am 16. April in die Sauna um Ihr Immunsystem zu stärken. Dann steht der abnehmende Mond im Schützen. Zuhause sollten Sie nicht nur bügeln oder Ihre Fenster putzen, sondern auch Fruchtgemüse wie Tomaten, Kürbis und Zucchini und Beerensträucher säen und pflanzen!

 

Steinbock (22.12.-20.1.)

Als Erdzeichen lieben Sie die konzentrierte Detailarbeit. Deshalb sollten Sie am 17. bis 19. April unerwünschte Körperhaare entfernen. Die Haare wachsen dann langsamer nach. Außerdem ist Nagelpflege angesagt! Das gilt auch für Hunde, Katzen oder Nagetiere. Tipp: Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt zeigen, wie es geht! Wer fettige Haut hat, soll reinigende und straffende Gesichtsmasken auftragen. Auch der Prophylaxe-Besuch beim Zahnarzt ist an diesen zwei Tagen ratsam. Dieser Termin wäre auch für eine Amalgam-Entfernung optimal. Eventuell verschluckter Staub wirkt sich dann weniger schädlich auf den Körper aus. Im Garten sollten Sie von Schädlingen befallene Pflanzen zurückschneiden und mit umweltfreundlichen Mitteln einsprühen. Nachwachsende Triebe sind dann besonders widerstandsfähig.

 

Wassermann (21.1.-19.2.)

Als Luftzeichen sind Sie extrem nervös. Veränderungen kündigen sich an und das ist gut so! Reagieren Sie darauf gelassen, indem Sie am 20. und am 21. April so oft wie möglich Grünen Tee trinken! Er hilft, Schlaganfälle vorzubeugen, indem er den Cholesterin- und Fettstoffwechsel ausbalanciert. Durch Schutz des Knorpelgewebes reduziert er das Arthritis-Risiko. Wer will, kann auch bügeln oder Fenster putzen. Das sind Hausarbeiten, die einen fast therapeutischen und meditativen Wert haben. Durch die Wiederholung immer gleicher Handbewegungen kommt man zu einer inneren Ruhe. Im Garten sollten Sie sich jetzt auf das Jäten von Unkraut beschränken. Alles andere wäre jetzt einfach zu viel für Sie! Ihr Mantra: Weniger ist mehr!

 

Fische (20.2.-20.3.)

Als Fische-Geborener sollten Sie am 22. und am 23. April ganzheitliche Wellness-Anwendungen wählen wie zum Beispiel Yoga und Meditation. Wenn Sie also an diesen Tagen regelmäßig in den berühmten Lotussitz gleiten und Übungen wie die „Kaulquappe“ oder den „Schulterstand“ machen, haben Sie gute Chancen auf innere Gelassenheit. Außerdem sind diese zwei Tage optimal für Anti-Cellulite-Behandlungen aller Art. Ihr Körper neigt bei Mond in den Fischen dazu, Giftstoffe auszuschwemmen. Das ist geradezu ideal, um mit Massagen, Wickeln, Lymphdrainagen und Salzbädern gegen lästige Orangenhaut vorzugehen. Wer einen Garten hat, sollte jetzt gießen und Wasserpflanzen in den Gartenteich setzen. Außerdem sind Malen und Musizieren Balsam für die empfindsame Seele!

Astrologie-Expertin:

Sonja Schön hat sich als Astrologin auf die Gebiete Gesundheit, Schicksal und Karriere spezialisiert. Mehr Infos unter www.astrojob.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*