„Ein Sufi-Heiliger des zwanzigsten Jahrhunderts“ von Martin Lings (Rezension)

Rezension von Natascha Stevenson

ein sufi-HeiligerEs gibt einige Bücher über oder von Heiligen, Weisen und Morallehrern, Gelehrten oder Mystikern der verschiedenen Weltreligionen, die auf beachtliche Weise gedacht, gelebt und gelehrt haben. Bekannt sind zum Beispiel Meister Echkart, Mahatma Gandhi, Dalai Lama, Hildegard von Bingen, Mutter Theresa, und Buddha bis hin zu Johannes Paul II. Doch haben Sie schon einmal etwas von Scheich Ahmad al-Alawi gehört? Auch er sollte hier aufgezählt werden, wenn es um herausragend geistreiche Persönlichkeiten geht.

„Wessen Seele nicht zerschmilzt wie Schnee durch den Glauben, in dessen Händen zerschmilzt der Glaube wie Schnee.“ (Sufispruch)

Manchmal sind solche Bücher von den betreffenden Personen selbst geschrieben, und manchmal wurde über sie geschrieben. Letzteres trifft auf das vorgestellte Buch zu, welches  bemerkenswerterweise zugleich Biographie,  Fach- und Sachbuch sowie Gedichte- und Sprüchesammlung ist! Das Werk ist dem Sufi-Heiligen Scheich Ahmad al-Alawi gewidmet, der bereits 1934 im Alter von 60 Jahren verstarb und sich einen großen Namen als nordafrikansicher Mystiker machte. Sufismus könnte man als die mystifizierte Auslegung des Islam verstehen, die in allem einen „inneren Sinn“ sieht. Diese faszinierende Spiritualität des Sufismus wird hier im Buch ganz deutlich. Denn der britische Autor Martin Lings bringt uns die Weisheiten und geistigen Erkenntnisse des Sufis auf ganz verschiedenen Wegen näher, sei es anhand seiner Zitate und Gedichte oder Ansichten. Hier ein paar ausgewählte Aphorismen des Scheichs:

„Wer Gott in etwas anderem sucht als in sich selbst, lenkt seinen Weg weit an seinem Ziel vorbei.“

„Gib deine Seele nicht auf, noch stelle dich ihr entgegen, sondern begleite sie und durchforsche sie nach dem, was in ihr ist.“

Besonders aufschlussreich sind auch die detaillierten und authentischen Erinnerungen des französischen Arztes Marcel Carret, der dem Scheich lange Zeit als Leibarzt diente. Grob gliedert sich dieses schön gebundene Buch in drei Teile: Der Weg und die Bruderschaft, Die Lehre, Weitere Dimensionen. Darin werden „die Einheit des Seins„, „die Sinnbildlichkeit der Buchstaben“ und andere Themen wie Reinigung und Gebet behandelt.

Diese in bestimmten Kreisen durchaus vielbeachtete Biographie des Sufi-Heiligen ist mehr als seine Lebensgeschichte oder eine Gebrauchsanweisung für den Spirituellen. Es ist sein umfassendes „Vermächtnis„, das sein „geistiges Erbe“ enthält und dem Leser zeigt, auf welchen Wegen man Gott erreichen kann. Die ca. 250 Seiten enthalten 4 Abbildungen und sehr viele Fußnoten, die zahlreiche Erklärungen und Verweise liefern. Dank dieser akribischen Vorhergehensweise des Autors, lückenlos verständlich zu machen was beschrieben wird, ist das Werk angenehm zu lesen.

Es ist sehr inspirierend dem echten mystischen Islam auf diese Art näher zu kommen und von der Geisteshaltung eines muslimischen Mystikers zu erfahren – was nicht weniger spannend ist, als die Lehren von Dalai Lama & Co. zu ergründen! Man muss sich nur erst einmal an solch ein anspruchsvolles Buch heranwagen und Geduld mit sich selbst mitbringen.

Sie können dieses Buch direkt bei SEINSWELTEN.DE bestellen! Optional auch auf Amazon!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*