„Die Spuren der Seele“ von Ruediger Dahlke (Rezension)

Rezension von Natascha Stevenson

2419585700001zddIn Händen das Leben ablesen und Organe durch die Füße stimulieren… all das kennt man bereits. Handlinien sind ein genauso beliebtes Themengebiet wie wirksame Druckmassagen an den Füßen. Doch das ist längst nicht alles, was unsere Hände und Füße zu bieten haben!

Rüdiger Dahlke erklärt und deutet in seinem Sachbuch ausführlich all die physiologischen Zeichen und symbolischen Entsprechungen, die wir an unseren Fühlern und Wurzeln erkennen können. Hier geht es nicht um Lebenslinie & Co., sondern um Abstände, Formungen, Ausprägungen, Muster und Abdrücke, Farbe oder Temperatur der gesamten Hand bzw. des gesamten Fußes. Auch in linke und rechte Seite unterscheidet der Autor dabei.

Zuerst schildert Dr. Dahlke die Charakteristiken der menschlichen Hand und geht in der zweiten Buchhälfte zu den Füßen über. Das Buch ist durchzogen von spannenden Seiten, die trotz des reinen Fließtextes sehr neugierig auf mehr machen. Über das hier zu Lesende hat man sich zuvor sicherlich nie  Gedanken gemacht, weil man sich über dessen Bedeutsamkeit nicht bewusst war, beispielsweise der Frage, welchem der vier Elemente Hände und Füße individuell zugeordnet werden können, welche Kurve die Finger-/Zehenwurzeln bilden, oder ob die Fingerspitzen eckig oder oval enden.

Zu jeder optischen Eigenschaft gibt es mindestens eine charakterliche Eigenschaft, sodass die eigene Persönlichkeit mit jedem erkennbaren Merkmal einmal mehr definiert und umschrieben werden kann. „Wie Innen, so Außen“ gilt also auch hier – der Mensch trägt sein Inneres in Form von Körperlichkeit nach Außen, ob er es will oder nicht! So kann man anhand des Buches sehr gut eine Selbstanalyse durchlaufen, indem man sich selbst einmal auf ganz andere Weise deutet, oder das Wesen eines Gegenübers „auf den ersten Blick“ einschätzen. Es wäre sicher sehr passend zu sagen: Hänge und Füße sprechen tausend Worte.

Ab und zu werden  Fotos gezeigt, besonders in Bezug auf die exemplarischen Beispielhände und -füße in den beiden großen Kapitelenden. Zeichnungen werden vereinzelt eingesetzt, um besondere Zonen oder Formen darzustellen. Ebenso kommen hier und da Tabellen vor, um bestimmte Kennzeichen einzuordnen oder signifikante Informationen zusammenzufassen. Alles in allem ist die Aufteilung der Kapitel klar und gut strukturiert. Das Buch – immerhin auch fast 200 Seiten lang – bietet einen ausführlichen Ratgeber für die intensive Beschäftigung mit der Deutung von Händen und Füßen in ihrer ganzen Gestalt.

Probieren Sie es aus und staunen Sie – der Inhalt des Buches scheint wirklich „Hand & Fuß“ zu haben!

Sie können dieses Buch direkt versandkostenfrei  bei SEINSWELTEN.DE bestellen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*