„21 Gründe, Alleinsein zu lieben“ von Franziska Muri (Rezension)

Rezension von Natascha Stevenson

„Die Freude am Für-Sich-Sein entdecken“ heisst es auf dem Umschlag des Buches. Denn allein zu sein bedeutet nicht auch einsam zu sein. Weil es oft falsch verstanden wird. gibt es viele Vorurteile gegenüber dem Alleinsein. In unserer Gesellschaft ist es offen gesagt nicht anerkannt und so wird es als Makel gewertet, wenn jemand gern mit sich allein ist. Dabei stecken gerade in dem Für-Sich-Sein so viele wertvolle, positive Erfahrungen!

Die ganzheitlich denkende Autorin gibt der Leserin in ihrem Buch genau 21 Gründe und Argumnte für eine Liebeserklärung an das Alleinsein mit. Man könnte sagen, die Kulturwissenschaftlerin ist das lebende Beispiel für erfolgreiches, genussvolles Alleinsein. Thesenreiche Kapitelüberschriften deuten die überzeugte Haltung der Autorin an und lassen erste Einblicke in ihre Schritt-für-Schritt-Argumentation zu:

Musen küssen keine Massen;[…] Du bist die Frau deines Lebens; […] Allein findest du am besten zu dir selbst…

Singels sind die neuen Pioniere! Das mit-sich-allein-sein-können wird hier als bereichernd für das eigene Leben gesehen. Man lernt daraus, kommt zu sich selbst, löst sich von Ballast und kommt auch mit anderen ins Reine. Dieses Buch ist ein echter Muntermacher für Menschen, die sich trauen sich um ihrer Selbst willen in das Alleinsein hineinfallen zu lassen.

Sie können dieses Buch versandkostenfrei direkt bei SEINSWELTEN.de bestellen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*